AG GCJZ Hessen siteheader

Arbeitsgemeinschaft
der Gesellschaften CJZ in HESSEN

Arbeitsgemeinschaft der Gesellschaften für Christlich-Jüdische
Zusammenarbeit in Hessen

E-Mail info@gcjz-hessen.de
Homepage www.gcjz-hessen.de
Falkenblick 1, 36251 Ludwigsau
Fon 06621 - 76255 

 

Susanna – Ich bin ein Kontinent

ACHTUNG: Muss wegen Krankheit ausfallen!!
Bereits erworbene Karten können im Roncalli-Haus (Pforte) zurückgegeben werden

19. November 2017

Roncalli-Haus, Großer Saal - 18.00 Uhr
Friedrichstraße 26-28, 65185 Wiesbaden


Die angekündigte Aufführung des bewegbildtheaters „Susanna – ich bin ein Kontinent“ am 21. November im Roncalli-Haus muss leider wegen Erkrankung ausfallen.
Bereits erworbene Karten können an der Pforte des Roncalli-Hauses zurückgegeben werden.


 

Susanna ein junges, lebenshungriges Mädchen nimmt ihre nüchterne, steife Erzieherin mit in ihre Fantasiewelt, die um sagenhafte Geschichte, um Tiere und Fabelwesen kreist. In dieser fantastischen Welt thront dieses traumwandelnde Mädchen mit offenem, wildem Haar und in blutrotem Kleid wie eine Königstochter auf einer Leiter und fordert ihr Recht auf Liebe und Sinnlichkeit zu einem Mann. Zwei Frauenfiguren, beide gespielt von Martina Roth. Susanna als reale Figur auf der Bühne, die Erzieherin als Charakter auf der Leinwand. Eine Spielart, die Extremleistungen von einer Schauspielerin abverlangt, gilt es doch, fast eineinhalb Stunden synchron mit der von ihr selbst im Film dargestellten Figur zu bleiben. Die bewegten Bilder sind von enormer Präsenz und leuchtender Erzählkraft. Mit diesem Kunstgriff, entsteht so ein leidenschaftlicher, zauberhafter und eindringlicher Theaterabend, der unter die Haut geht.

Martina Roth: Schauspiel und Gesang
Johannes Conen: Vertonung, Gitarre und bewegtbild

„… Martina Roth fesselte 80 Minuten lang als Gertrud Kolmar.“ (WAZ Februar 2017)

Weitere Informationen: www.bewegtbildtheater.de

Eintritt: 7 €
Kartenvorverkauf ab 29. August an der Pforte des Roncalli-Hauses. Eventuelle Restkarten an der Abendkasse erhältlich. Bestuhlt bei freier Platzwahl.

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie, der Katholischen Erwachsenenbildung und der Jüdischen Gemeinde